Zähneputzen nicht vergessen!

Wir haben sehr zeitig damit angefangen, unsere Kinder an das Zähneputzen heranzuführen. Als der erste Zahn durchblitze haben wir eine babyfreundliche Zahnbürste besorgt und erst einmal nur mit Wasser geputzt. Das hat auch sehr gut geklappt, sodass wir nach einigen Wochen das Ganze mit Zahnpasta getestet haben. Paul war skeptisch, aber dennoch gewöhnte er sich schnell daran. Die kleine Maus Katharina war da wesentlich offener, denn ihr schien es völlig egal zu sein und putzte die Zähnchen, als hätte sie nie etwas anderes gemacht.

Inzwischen ist es sogar so, dass beide nach dem Essen sofort ins Badezimmer flitzen und man eigentlich auch gar nichts mehr sagen muss. Sie kennen den Ablauf und wissen auch, dass weiße und gesunde Zähne wichtig sind. Ich bin stolz, erleichtert und überglücklich, dass das mit dem Zähneputzen problemlos klappt.

Bisher gab es bei uns immer eine bestimmte Zahnpasta, aber es wurde Zeit etwas neues auszuprobieren. Und wenn man schon etwas ausprobieren will, warum nicht gleich eine etwas ausgefallenere Zahnpasta? Mit ausgefallen meine ich nicht etwa rosa Zahnpasta, die nach frischer Minze schmeckt, sondern Zahnpasta mit Cola-, Schokolade-, Erdbeer-, oder Ananas-Geschmack.

R.O.C.S.
ist eine starke Marke aus Russland im Bereich der Mundhygiene und bietet neben einer eigenen Zahnbürsten-Kollektion viele verschiedene Zahnpasten, die auf unterschiedliche Altersstufen und Bedürfnisse abgestimmt worden sind. Vor einem Monat haben wir ein großes Paket erhalten, dessen Inhalt mich umgehauen hat. Die Sorten klangen spannend und ich wusste gar nicht, wo ich anfangen sollte.

R.O.C.S. Baby-Zahnpasta

Diese Tuben haben wir zuerst geöffnet und die Kinder durften probieren. Die Zahnpasta in der rosa Verpackung enthält Lindenextrakt, das entzündungshemmend wirkt und dadurch gerade zahnenden Babys Linderung verschaffen soll. Der Preis von 8,97 € für 45 g sind natürlich nicht gerade wenig, aber wenn man ein Kind hat das sehr sensibel auf das Zahnen reagiert probiert man als Mutter einfach alles.

Katharina gehört leider dazu. Sie wird 18 Monate alt und hat erst sechs Zähne. Seit ca. 1-2 Wochen schläft sie schlechter, ist unruhig, weint viel und möchte nur noch getragen werden. Die Hände sind ständig im Mund und man merkt, wie sehr ihr die Schmerzen zu schaffen machen.

Geschmacklich kann ich (ja, die Mama hat auch mit der Zahnpasta geputzt) die Sorte schwer einordnen, was wohl daran liegt, dass ich noch nie zuvor Lindenextrakt geschmeckt habe. Die Zahnpasta an sich ist aber nicht zu intensiv und recht angenehm. Ob die Zahnpasta wirkt kann ich nicht 100 %ig sagen. Mir ist aber aufgefallen, dass Katharina nach dem Putzen die Hände nicht in den Mund nimmt und etwas gelassener ist.

Die grüne Verpackung enthält eine Kamille-Zahnpasta. Kamille wird ebenfalls bei zahnenden Kindern empfholen. Leider hat der Geschmack der Zahnpasta unseren zwei Rabauken überhaupt nicht zugesagt. Kamille hat einen recht starken Eigengeschmack und man muss einfach sehen, ob die Kinder es mögen oder nicht.

R.O.C.S. Kinder-Zahnpasta

Für ältere Kinder zwischen 4-7 Jahren gibt es von R.O.C.S. fruchtige Sorten. Paul ist zwar erst knapp 3 Jahre, aber wir haben ihn dennoch die Erdbeer-Zahnpasta probieren lassen. Keine Sorge, es geht ihm gut. ;)

Obwohl Paul keine richtigen Erdbeeren mag (mit echten Erdbeeren kann man den Geschmack auch nicht wirklich vergleichen), hat ihm diese Sorte am Besten gefallen. Sie ist etwas süßer und die fruchtige Note dominiert. Die Zähne haben sich gut reinigen lassen. Allein der Preis schreckt mich ein bisschen ab. Bei Amazon.de findet ihr verschiedene Zahnpasta-Sorten von R.O.C.S. für Kinder. Sie kosten zwischen 6,99 € – 8,79 €.

R.O.C.S. Zahnpasta für Teenager

Die Jugend heutzutage… muss natürlich auch Zähneputzen und bei R.O.C.S. können sie sich über eine Zahnpasta mit Cola & Zitrone Geschmack. Probieren durfte der Papa, denn bis Paul und Katharina in dem entsprechenden Alter sind, dauert es noch eine Weile.
Zu unserer Überraschung war die Zahnpasta nicht braun, sondern weiß. Farblich habe ich ehrlich gesagt etwas anderes erwartet, denn bei Cola erwartet man eine kräftige braune Farbe. Der Papa meinte, dass die Paste schon an Cola erinnert, aber leider die Zitrone untergeht. Nichtsdestotrotz war sie sehr erfrischend und hat ebenso vom Reinigungsergebniss überzeugen können.

Die andere Sorte nennt sich “Sweet Rush” und liegt noch ungeöffnet hier. Bei Gelegenheit werden wir uns auch an diese Geschmacksrichtung heranwagen. Die Tube mit 74 g Inhalt kostet übrigens 6,99 €, genauso viel wie die Kinder-Zahnpasta mit weniger Inhalt.

Testmama und R.O.C.S

Weil in dem Paket so viel enthalten war, habe ich mir Unterstützung aus der Bloggerwelt gesucht. Die Testmama war so lieb und hat uns fleißig geholfen. Vielen lieben Dank! Mit was sich die Testmama, der Testpapa und die drei Testkinder die Zähne geputzt haben und wie es ihnen gefallen hat dürft ihr selbst nachlesen:

Vor kurzem erreichte uns ein wahnsinnig tolles Paket von Franziska. Neben ganz vielen schönen und auch leckeren Sachen für mich und die Kinder gab es außerdem Handwerkszeug, um die Zähne nach dem Genuss selbiger zu reinigen:

Die Zahncremes von R.O.C.S überraschen durch ihre interessanten Geschmacksrichtungen, hier im Bild „Go Tropical“, „Sweet Rush“, „kids fruity cone“ und zwei Proben: japanische Kirschblüte und „doppelte Minze“. Hier rockt nicht nur die Verpackung, sondern auch das Geschmackserlebnis. Meine größte Befürchtung, die Zahnpasten wären einfach nur süß, bestätigte sich absolut nicht. R.O.C.S. „go tropical“ schmeckt frisch und fruchtig nach Ananas und überzeugt nach dem Putzen durch tollen Atem und ein frisches Gefühl. „Sweet Rush“ besticht durch erdbeerigen Geschmack und lang anhaltende Frische, die Komposition aus japanischer Kirschblüte und Minze durch einen scharfen, aber nicht aufdringlichen Minzgeschmack.
Besonders gefällt die Kinderzahnpasta, die wir den Großen testen ließen (der Kleine spuckt noch nicht aus, sondern schluckt die Zahnpasta): „die schmeckt wie Fruchtcocktail und Erdbeereis“, rief er und will seitdem nur noch mit der Zahnpasta seine Zähne putzen. Ich selbst habe sie auch getestet und finde sie nicht zu süß und gerade für Kinder abwechslungsreich (zudem ist sie ein schönes Lockmittel, wenn der Große nicht putzen mag).
Wir sind sehr zufrieden und finden die Geschmacksrichtungen klasse: endlich mal kein langweiliger Minzgeschmack mehr und dennoch ein guter Atem und saubere Zähne. Danke für das tolle Paket, liebe Franzi!

Demnächst werden wir euch noch die Sorten für die Erwachsenen und die Zahnbürsten vorstellen. Bis dahin könnt ihr ein wenig bei R.O.C.S stöbern.

{lang: 'de'}

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>