Familien-Jahresrückblick

Das Jahr 2015 war für uns als Familie sehr aufregend und sorgte für einige Überraschungen. Deswegen dachte ich mir, es wäre nett, das Jahr in einem kleinen Überblick zusammenzufassen. :)

Januar

Im Januar stand der Entschluss fest, dass Friedrich zu Hause zur Welt kommen sollte. Wir waren beim 3. Screening bei der Frauenärztin und im Geburtshaus lernten wir die Hebammen kennen, die uns betreuten. Außerdem durftet ihr meine 35 Muttergeständnisse lesen und erfahren, warum Marlene in die Zahnklinik musste.

Februar

Endlich war es soweit! Meine Haare wuchsen wieder und das Thema Alopecia Areata schien sich von alleine zu erledigen, ohne irgendwelche Behandlungen.

collage3

März

Der März war ein trauriger Monat für uns. Unser Kater Max verstarb im stolzen Alter von 18 Jahren an akutem Nierenversagen.

Max
Ein Besuch bei meiner Frauenärztin regte mich furchtbar auf. Meine Ärztin war nicht begeistert von der geplanten Hausgeburt und versuchte sie mir auszureden.


April

Im April war Friedrichs Entbindungstermin und Anfang April entschloss ich mich, dass ich nicht mehr zur Frauenärztin gehen möchte, weil ich mich dort nicht mehr wohlfühlte. Ich wurde ab diesem Zeitpunkt ausschließlich durch die Hebammen aus dem Geburtshaus betreut. Ich wählte sorgfältig das erste Outfit für Friedrich aus und erledigte die allerletzten Vorbereitungen für die anstehende Hausgeburt.

1
Mai

Den Geburtsbericht von Friedrichs aufregender und wunderschönen Hausgeburt konntet ihr erst im Mai lesen. Es gab viele Fotos zu sehen, denn die Geburt wurde fotografisch von der lieben Tessa aus Erfurt begleitet. Außerdem plagten mich im Mai üble Stillprobleme, denn Friedrich nahm kaum zu.

Geburtsbericht Hausgeburt

Juni

Im Juni fingen wir an, Pauls Schuleinführung zu planen. Paul hatte genaue Vorstellungen, wie seine Schultüte aussehen sollte. Ich besorgte die Stoffe, um die Schultüte selbst zu nähen.

http://www.paulchens-kleine-welt.de/wp-content/uploads/2015/06/g.jpg

Die Probleme mit dem Stillen besserten sich etwas. Friedrich nahm ein wenig zu und wurde von Tag zu Tag munterer. Der Alltag hatte uns wieder und Friedrich war definitiv “angekommen“.

friedrich1

Juli

Der Juli war sehr aufregend. Marlene musste nach Jena ins Krankenhaus, weil sich an ihrem Zahnflleisch ein Abzess gebildet hatte. Dieser musste geöffnet werden. Zum Glück hat Marlene das Ganze gut weggesteckt. Im Kindergarten wurde Paul beim Zuckertütenfest verabschiedet und ich zeigte euch den Inhalt seiner Schultüte.

b
Ein weiteres Highlight im Juli war für die Kinder definitiv das Gartenfest. Das Wetter war leider nicht so toll und immer wieder gab es Regenschauer, aber das störte unsere Kinder ganz und gar nicht. Sie hüpften barfuß durch die Matschpfützen und hatten dabei jede Menge Spaß.

http://www.paulchens-kleine-welt.de/wp-content/uploads/2015/07/52.jpg

August

Der August war der wohl wichtigste Monat für Paul, denn er wurde eingeschult. Über die Schuleinführung hatte ich zwar nicht gebloggt, aber ich habe euch die fertig genähte Schultüte gezeigt.

4
September

Marlene wurde ein Kindergartenkind. Die Eingewöhnung verlief eigentlich problemlos. Es war schon eine große Umstellung, aber sie hat das gut gemeistert. Nach ungefähr 3-4 Wochen war die Eingewöhnung komplett abgeschlossen. Sie geht total gerne in den Kindergarten und das hat sich bis heute nicht geändert.

Oktober

Im Oktober wurde Katharina 5 Jahre alt und es gab wieder eine Party. Eigentlich wollten wir draußen feiern, aber Schneefall im Oktober machte uns einen Strich durch die Rechnung. Kurzerhand änderten wir unseren Plan und feierten bei uns zu Hause.


November

Der November war ein relativ ruhiger Monat bei uns. Ich nahm mir bewusst eine Auszeit vom Bloggen und widmete mich diversen Weihnachtsvorbereitungen. Also recht unspektakulär, der November.

Dezember
Auch wenn es bereits im August “Klick” bei mir im Kopf machte, so durftet ihr erst im Dezember an meinem Abnehmweg teilhaben und lesen, wie ich durch mehr Bewegung und einer Ernährungsumstellung schon einige Kilos abspecken konnte.

Ein wichtiges Ereignis im Dezember war natürlich auch Marlenes 3. Geburtstag. Große Wünsche hatte sie nicht. Sie wollte einen Kuchen und einen Roller. Beides bekam sie natürlich und freute sich riesig.

Geburtstagskind
Ich bin gespannt, was uns das Jahr 2016 für aufregende Momente bescheren wird.

{lang: 'de'}

Kommentar “Familien-Jahresrückblick

  1. Huhu Franzi,

    schön, von Euch zu lesen – wie immer :)
    Dein Jahresrückblick brachte mich auf den Gedanken mal nach Euren Erfahrungen mit dem Ergobag als Schulranzen nachzufragen.
    Ein halbes Jahr ist ja fast herum und da bei uns dieses Jahr eine weitere Einschulung ansteht, würde mich da ein ehrlicher Bericht sehr interessieren :)

    Gelesen hatte ich nämlich, dass die Ergobags eigentlich wegen zu wenig Reflektoren haben und bei regen auch nicht wasserdicht sind (durch die Reißverschlüsse).

    Wäre schön, mal von Eurern Erfahrungen zu lesen.
    Viele Grüße,
    Helen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>