Eine Rennstrecke im Wohnzimmer

Ich habe mir früher nie groß Gedanken über Bodenbeläge gemacht. In den letzten Jahren bin ich öfters umgezogen und von PVC bis Laminat habe ich so ziemlich alles durch. Alles hat seine Vor- und Nachteile, deswegen könnte ich nie sagen, welcher Boden mir am Besten gefiel. Der eine ist besonders pflegeleicht, der andere wiederum sehr robust und der nächste toll anzusehen.

Seit die Kinder auf der Welt sind sieht das aber etwas anders aus. Unsere Böden müssen einiges hier aushalten. Jeden Tag findet ein obligatorisches Wettrennen zwischen Paul auf dem Bobbycar und Katharina auf ihrem Wheely Bug statt. Beide kennen keine Angst und rasen wie die Verrückten auf ihren Gefährten durch die Wohnung.

Diese Rennen blieben leider nicht folgenlos. Im Wohnzimmer zieren einige Kratzer und leichte Bremsspuren den Boden. Nichts hat dagegen geholfen. Ich hatte sogar spezielle Pflegemittel gekauft (die übrigens nicht gerade günstig waren) und ausprobiert.

In der neuen Wohnung werden wir im Flur, Bad und im Küchenbereich Granit-Fliesen haben, in allen allen anderen Räumen dunkles Parkett. Flüsterräder für das Bobby-Car sind bereits bestellt und ich hoffe, dass sich die Kinder ein wenig bremsen lassen, im wahrsten Sinne des Wortes.

Ich könnte mir sogar vorstellen Kork Fertigparkett legen zu lassen, denn Kork ist besonders dämmend. Ob es auch der Beanspruchung durch die Kinder standhalten würde? Ich habe gelesen, dass Modellbauer auf Korkparkett schwören. Aber es ist ja schon ein enormer Unterschied ob eine Modelleisenbahn über das Korkparkett fährt, oder ein Kleinkind von 15 kg Körpergewicht es zu seiner Rennstrecke erklärt. :P

Über Tipps würde ich mich freuen, schließlich soll das Parkett noch viele, viele Jahre erhalten bleiben. Lieber einen anderen Bodenbelag wählen (das müssten wir noch vor dem Einzug entscheiden)? Teppich wäre ja auch noch eine mögliche Alternative.

{lang: 'de'}

Kommentar “Eine Rennstrecke im Wohnzimmer

  1. Den Kork wollte ich dir soeben empfehlen. Mein Bruder’s Familie besitzen Kork in den Kinderzimmer und sie sind voll begeistert. Zum einen geht die Reinigung leicht, wärmt zudem noch und hält auch Stand. Sie besaßen vorher auch Laminat und auch dort waren dementsprechende Gebrauchsspuren. Sie würden auf jeden Fall Kork empfehlen. ;) 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>